Spielregeln der

Caledonischen

Blood Bowl Liga


Grundlegendes:

 

Die zwei konkurierenden Teams müssen versuchen die Endzone der anderen Seite zu erreichen. Dafür haben sie 5 Versuche.

 

Für einen Touchdown, also das erreichen der gegnerischen Endzone, bekommt das Team 6 Punkte. Ein erfolgreiches Fieldgoal bringt 3 Punkte.

 

Nach einem Touchdown oder Fliedgoal wechselt das Angriffsrecht!

 

 

Spielregeln:

 

Ein Team besteht aus 5 Spielern. Ein Spieler ist der Berserker. Er darf eine (primär/offensichtlich) nicht tödliche Waffe tragen.

 

Ein Spieler ist der Quaterback. Er ist der Spielmacher und Teamcaptain. Zum Spielbeginn muss der Spieler der den Center spielt den am Boden plazierten Ball zum Quaterback geben oder werfen bzw. "snappen". Regel ist, sobald der Center den Ball bewegt und dieser keinen Bodenkontakt mehr hat beginnt der Spielzug.

 

Die beiden anderen Spieler sind optional Läufer (Runningback) und/oder Fänger (Wildreciever).

 

 

Es gibt zwei Arten den Ball in die gegnerische Endzone zu bringen.

 

 

Laufspiel:

 

Der Quaterback gibt den Ball einem anderen Spieler ab. Der Berserker darf den Ball nicht tragen oder fangen. Dieser kann nur fallen gelassene Bälle aufnehmen oder Pässe abfangen. Der QB kann auch selbst mit dem Ball laufen. Der Center kann mit dem Ball auch laufen. Allerdings erst wenn der QB den Ball kurz berührt hat!

 

 

Passspiel:

 

Der Quaterback passt den Ball zu einem seiner anderen Spieler. Der Berserker ist nicht berechtigt einen Pass zu fangen.

 

 

Fieldgoal:

 

Das angreifende Team, die Offence, kann zu jeder Zeit versuchen ein Fieldgoal zu erzielen. Dazu muss einer der Spieler den Ball am Boden festhalten und ein anderer den Ball zwischen die beiden Pfosten am Ende der gegnerischen Endzone schießen. Die verteidigende Mannschaft, die Defence, kann versuchen den Schuss zu blocken. Erst wenn der Kicker zum Schuss anläuft darf die Defence loslaufen. Die restlichen Offencespieler dürfen hierbei die Defence aufhalten und blocken.

 

 

Wichtig!

 

Pro Spielzug darf man nur einmal den Ball nach vorne passen. Rückwärtspässe sind unbegrenzt möglich.

 

Wenn ein Team Angriffsrecht hat dann hat es max. 10 Versuche um einen Touchdown zu erzielen oder ein Fieldgoal zu machen. Schafft es dies oder wird der Ball von einem Gegner erobert (Fumble oder Interception) wechselt das Angriffsrecht. Der nächste Versuch startet immer von dort wo der Ballträger zu Boden geht oder die Außenlinie übertritt.

 

 

Fumble:

 

Wenn der Ball auf den Boden fällt, mit oder ohne Einwirkung des Gegners, und der Ballträger hat den Boden vorher nicht mit einem anderen Körperteil als den Füßen berührt, ist das ein Fumble. Der Ball ist frei und kann von jedem aufgenommen werden. Sowohl Punkterzielung als auch Sichern durch drauf schmeißen ist erlaubt.

 

 

Interception:

 

Wenn ein SpieIer einen Gegnerischen Pass fängt ist das ein Interception. Der Ball kann sofort zu einem Touchdown getragen werden oder durch abknien gesichert werden. Nach einem Interception wechselt das Angriffsrecht wie beim Fumble.

 

Zu Beginn einer jeden Partie wirft der Schiedsrichter eine Münze. Die Heimmannschaft darf sich die Seite aussuchen. Das Team dessen Münzseite oben liegt darf sich die Spielhälfte aussuchen und erhält das Angriffsrecht. Nach der Halbzeit wird die Spielhälfte und das Angriffsrecht gewechselt.

 

 

Der Schiedsrichter und Strafen:

 

Der Schiedsrichter ist unantastbar und darf nicht gewaltätig angegangen werden. Tut das ein Team dennoch halbes das Spiel verloren und wird für 2 Spiele gesperrt.

 

Strafen kann der Schiedsrichter folgende Verteilen.

 

Gewalt nach Abpfiff eines Spielzuges: 5 Yard Strafe gegen das Team.

 

Gewalt gegen das Gremium: 8 Punkte Gutschrift für das gegnerische Team.

 

Gewalt gegen Zuschauer: 5 Yard Strafe gegen das Team.

 

 

 

Die Linien auf dem Feld:

 

Das Spielfeld wird immer genau in der Hälfte geteilt. Das ist die Mittellienie. Die jeweiligen Spielhälften werden dann in vier gleich große Teile unterteilt. Das letzte Viertel ist jeweils die Endzone.

 

 

Gewalt und Brutalität:

 

Es ist fast alles erlaubt! IT darf man alles was als gezielte Gewalt verstanden wird und dem Gegner innerhalb des Spiels schadet machen. Wenn ein Spielzug vorbei ist muss bzw. sollte man dies kurz unterbrechen bis der nächste Spielzug beginnt. Kurz und knapp, lasst die Sau raus!

 

OT sprechen sich vor Spielbeginn alle Spieler zusammen ab wer wieviel OT "Gewalt" zulassen will. Jeder kann so klar sagen wie stark er angegangen werden will. Fakt ist, Spielspaß und Gesundheit sind das A & O!

 

Wenn ein Spieler IT verletzt ist wird das Spiel kurz unterbrochen und das Team hat 1 Minute Zeit ihn wieder einsatzbereit zu machen, aus zu wechseln oder vom Spielfeld zu bringen um ihn in der Teamzone behandeln zu lassen. Die Heiler dürfen nicht angegangen werden.

 

Ansonsten sag ich zu dem Thema nichts Wink Es heißt schliesslich nicht "Softbowl"!

 

 

Gewinnbedingungen:

 

Ein Spiel ist angesetzt auf 20 Minuten. Nach 10 Minuten gibt es eine 5 Minütige Halbzeit. Wer nach Ablauf dieser Zeit, zusammen mit den Gremiumpunkten, die meisten Punkte hat, gewinnt.

 

Wenn eine Spielermannschaft durch vorzeitige Terminierung nicht mehr in der Lage ist das Spiel fortzuführen gilt das Spiel ebenfalls als verloren.

 

 

Das Gremium der Gewalt:

 

Das Gremium der Gewalt wird seperat beschrieben!

 

 

Schutzausrüstung:

 

Dies bleibt letztenendes euch überlassen! Ob ihr im alten abgefuckten Footballoutfit eures Bruders auftaucht welches ihr IT zurecht gemacht habt oder euch was einfallen lässt.

 

Ein absolutes No-Go sind metallrüstungen oder Lederrüstungen die mit Nieten beschlagen sind. Sprich: Alles was OT aus Metall ist sollte abgelegt werden.

 

 

Teamspirit:

 

Das wohl wichtigste ist das ihr als Team äußerlich erkennbar seid! Das Team soll einen erkennbaren roten Faden haben. Style ist alles! Überlegt euch einen passenden Namen. Dieser muss englisch sein. Auch muss euer Teamname eure Heimatstadt/Heimatland beinhalten.